Ab 24.3.2020: Virtual Walk-In

Ab 24. März 2020 biete ich täglich von Montag bis Freitag eine digitale Sprechstunde ohne Voranmeldung über Skype an. Weitere Voraussetzungen und Kosten: Keine. Näheres ist hier zu erfahren.

Wie kann ich am Virtual Walk-In teilnehmen?

Überprüfen Sie bitte zunächst, ob Sie die technischen Voraussetzungen erfüllen. Wenn dies der Fall ist, Klicken Sie einfach hier:

Gegen “Fake News” helfen nur Informationen

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat ein nicht näher spezifiziertes gesetzgeberisches Tätigwerden gegen “Fake News” in Zusammenhang mit der Corona-Krise ins Gespräch gebracht. Ich halte das nicht für zielführend, zumal Menschen, die so etwas weiterleiten, dies in der Regel ja in der Überzeugung machen, etwas Sinnvolles zu tun.

Mehr

Digitale Resozialisierung: Wen(n) das Internet vergessen muss

Dass das Internet nichts vergesse, ist eine Binsenweisheit. Allerdings eine, die nicht stimmt, wie jeder weiß, der einen “Mädchennamen” hat und den ab und an mal googelt. Allerdings hängt das, was das Internet vergisst, stark davon ab, welchen Inhalt es hat – und natürlich davon, ob die “Quelle” der Information irgendwann einmal versiegt. Und das ist gerade in Bezug auf die Berichterstattung über Straftaten und -Täter oft nicht der Fall.

Ob und unter welchen Voraussetzungen es erfolgversprechend ist, sich gegen “Alt”-Berichterstattung über Straftaten zur Wehr zu setzen, erklärt der folgende Beitrag.

Mehr

Zehn Fragen und Antworten zum Thema Abmahnungen, Streitwert und Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung

Abmahnungen wegen Verletzungen des Urheberrechts, des Markenrechts, anderer gewerblicher Schutzrechte, Persönlichkeitsrechten oder DSGVO-Verstößen sind für den/die Betroffene/n ärgerlich, schmerzhaft und oft teuer. Wer “vor Schreck” die falschen Entscheidungen trifft, macht die Sache allerdings oft noch ärgerlicher, schmerzhafter und teuer. 

Zehn Antworten auf häufige Fragen zu Abmahnungen, Unterlassungserklärungen und Vertragsstrafen, gibt deshalb der nachfolgende Beitrag.

Mehr

Vorgehen gegen Onlinebewertungen: Was geht (nicht) bei Amazon, Jameda, Kununu & Co

Muss man es aushalten, dass die eigene Leistung im Internet schlecht bewertet wird, obwohl man selbst sie eigentlich ganz ordentlich fand? Wer haftet für irreführende Aussagen in Kundenbewertungen? Und darf Jameda eigentlich einfach so meine Daten speichern?

Was rechtlich bei Amazon, Jameda, bei Kununu, Google und anderswo in Bezug auf Bewertungen gilt, erklärt dieser Beitrag.

Mehr