Stephan Dirks, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

 

Mein Name ist Stephan Dirks und ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.

 

Was ich tagtäglich tue und was ich auch für Sie tun kann:

Seit 2006 berate und vertrete ich bundesweit Mandantinnen und Mandanten aus dem gesamten Bundesgebiet ausschließlich im Bereich Urheberrecht, Medienrecht, Markenrecht, Datenschutzrecht, Wettbewerbsrecht und den angrenzenden Rechtsgebieten. In diesen Bereichen bin ich auch als Autor und Dozent tätig.

Wenn Sie Hilfe bei der Regulierung eines Verkehrsunfalls brauchen oder eine komplizierte Erbangelegenheit regeln möchten, bin ich also ganz sicher nicht der richtige Anwalt für Sie – Wenn es bei Ihnen um Kunst im weitesten Sinn, Werbung, Presse, Medien, Internet, E-Commerce, Social Media, Web 2.0 und Web 3.0 geht, schon.

Weil ich glaube, dass kein Anwalt „alles“ gut können kann, bin ich nur in „meiner“ rechtlichen Nische tätig. Ich denke, dass die Zufriedenheit meiner Mandanten mir hierbei Recht gibt.

sd-referent-anscharpark-laecheln-1000x312

Ich bin als Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht regelmäßig europaweit als Referent und Dozent tätig. Klicken Sie auf das Foto, um mehr zu erfahren.

Was mich von anderen unterscheidet:

Meine Erfahrungen im Online- und Medienbereich beschränken sich nicht auf das „Anwaltswissen“. Ich habe bereits lange vor meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt die berühmte „Hands On“-Erfahrung gesammelt: Unter anderem habe ich mein Geld als Anwendungsentwickler und Webdesigner in einem größeren Verlag verdient und große und kleine Medienprojekte angeschoben und begleitet. Mein erstes Weblog habe ich im Jahr 1998 online gebracht – zu dieser Zeit gab es allerdings weder „Google“ noch den Begriff „bloggen“. Inzwischen beschränke ich mich hier allerdings auf den Bereich „Recht“.

Ich glaube auch, das ich „Recht“ ganz gut erklären kann. Auch abseits der Kanzlei habe ich darin einige Übung, zum Beispiel durch den Rechtspodcast „Jurafunk“, den ich gemeinsam mit einem Kieler Datenschutzexperten produziere. Außerdem bin ich regelmäßiger Kolumnist in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Näheres dazu finden Sie auf dieser Website unter „Medien“.

Was mich aber vielleicht am meisten von anderen unterscheidet ist meine norddeutsche Direktheit, die mir im Umgang mit meinen Mandanten sehr hilft – und die die allermeisten sehr schätzen, wenn ich dem Feedback trauen darf, das ich erhalte.

Als Rechtsanwalt zugelassen wurde ich 2006. Seit dem Jahr 2012 bin ich berechtigt, den Titel „Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht“ zu führen. Außerdem bin ich beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig Holstein anerkannter Sachverständiger für IT-Produkte (rechtlich). Von Beginn an lag mein anwaltlicher Fokus auf der Medien- und Digitalbranche. Manche Mandanten betreue ich in diesem Bereich schon so lange, wie ich Rechtsanwalt bin.

Woher wissen Sie, ob Sie bei mir richtig sind?

Es ist für den Laien schwierig, die Qualität eines Rechtsanwalts zu beurteilen (genau so, wie es für Laien schwierig ist, die Qualität eines Arztes oder Architekten zu einzuschätzen). Das kann sehr unangenehm sein, vor allem, wenn man „unfreiwillig“ in die Situation gerät, schnell anwaltliche Hilfe zu benötigen.

Einen ersten Eindruck hierzu vermitteln Ihnen aber meine Spezialqualifikationen und nachgewiesene gerichtliche und außergerichtlichen Erfahrungen. Und nicht zuletzt natürlich auch die Tatsache, dass ich nunmehr bereits seit mehr als 10 Jahren erfolgreich als Rechtsanwalt tätig bin.

Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie mich einfach, ob Ich der richtige Anwalt für Ihre Angelegenheit bin.

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail in deutscher oder englischer Sprache.