Wo stehen die Castor-Behälter nochmal?

Medien und Atomkraft, das ist ja sowieso eine Geschichte voller Missverständnisse. Bei der Gelegenheit möchte ich auch noch mal das folgende, nicht ganz neue Quiz herauskramen.

Wo werden eigentlich die Castoren gelagert, wenn Sie im „Zwischenlager Gorleben“ angekommen sind?

Wählen Sie aus diesen zwei Antworten eine aus:

1. Tief untem im Salzstock.
2. In so einer Wellblechhalle.

Und lesen Sie doch mal hier nach, ob Sie richtig gelegen haben.

Schlimmstmöglicher Unfall

Da kämpfen sie wieder, wie jeden Morgen. „Feuerwehr und Mitarbeiter der Betreibergesellschaft versuchen, den GAU noch zu verhindern“. Seit zwei Wochen. Mittlerweile sind Nahrungsmittel verstrahlt und auf dem AKW-Gelände steht meterhoch die radioaktive Brühe. Die Unglücklichen in Fukushima kämpfen gegen die Katastrophe; In den heimischen Medien ringen sie derweil um die richtigen Begriffe.

Mehr erfahren

Parlamentsfernsehen = Staatsfernsehen?

Der Deutsche Bundestag, genau genommnen die Bundestagsverwaltung, betreibt bereits seit 20 Jahren das so genannte „Parlamentsfernsehen“.  Seit Anfang 2011 ist der Sender, der zuvor nur für einen geschlossenen Personenkreis (Journalisten, Parlamentarier, Berliner) zugänglich war, bundesweit und für jedermann auf Sendung. Und damit auch endgültig im Fokus der Landesmedienanstalten, die schon länger etwas skeptisch auf diese Art des Staatsrundfunks blickten.

Mehr erfahren

Google Street War – Jetzt auch in Ihrem Land verfügbar

Heute mal was ganz anderes. Gestern war wieder einmal Kieler Webmontag, eine immer auf die eine oder andere Art spannende Vortragsveranstaltung, die ich hiermit jedem nochmal ans Herz legen möchte.

Gestern ließ sie mich allerdings emotional etwas aufgewühlt zurück, was an einem – formal sehr gelungenen – Kurzvortrag lag.  Die Standup-Demo der sympathischen Referenten war nämlich, sagen wir: „explosiven“ Inhalts. Mehr erfahren