WhatsApp-Weihnachts-„Kettenbrief“ als „Urheberrechts-Abzocke“?

Seit einiger Zeit stellen WhatsApp-Nutzer vemehrt fest, dass sich in ihrer Timeline ein bestimmtes Profilfoto explosionsartig ausbreitet.
Hintergrund ist ein mehr oder minder unterhaltsames Weihnachtsrätsel, dass sich per Kettenbrief verbreitet. Die Nachricht dazu lautet:

„A game for you:
You’re going to a room. There are 2 DOGS AND 3 cats on the bed.
Santa, a donkey and 5 Reindeer are standing there too… 3 pigeons and a little duck flying through the area… so! How many feet are in the room? If you answer wrong, you have to have 3 days the picture of Santa as a profile picture.“

Und so kommt es, das viele derzeit das im Screenshot zu erkennende Weihnachtsmann-Profilbild nutzen („müssen“). Von derartigen Spielchen kann jeder halten was er will, spannend ist nun allerdings die zweite Eskalationsstufe: Wie verschiedene Medien berichten, soll der Urheber des Weihnachtsmannbildes ein Tunichtgut und irgendwie an der Sache beteiligt sein, angeblich möchte er andere aus dem Urheberrecht abmahnen, die seine Grafik nutzen.

Und es stimmt ja: Die Grafik ist (wie so gut wie alles andere, das Menschen so in WhatsApp-Profilbildern benutzen) als Werk nach dem Urheberrecht geschützt und wer keine Lizenz dazu hat, sollte so etwas eben auch nicht als Profilbild nutzen.

Nur eine weitere Abmahn-Räuberpistole

Trotzdem dürfte diese Abmahngeschichte (wie viele andere Abmahngeschichten) eine Räuberpistole ohne ernsthaften Hintergrund, also ein Hoax, sein. Denn einerseits hätte der Urheber ja gerade seine Erlaubnis zur Nutzung des Fotos erteilt, wenn er auch der Urheber der Kettenbrief-Aktion wäre. Und andererseits gibt die Kettenbriefnummer auch kein Geschäftsmodell her (Mehr dazu hier). Abmahnungen wegen WhatsApp-Profilbilder sind mir übrigens ganz allgemein noch nicht (im Sinne von „niemals“) untergekommen.

Und so ist die Warnung vor dem Kettenbrief sehr wahrscheinlich genau so ein Blödsinn wie die der Kettenbrief selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.