Gekaufte Freunde: Gastbeitrag im Reputation Management Blog

Das Reputation Management Blog der Kieler Werbeagentur „New Communication“ hat mich um einen Gastbeitrag gebeten – und ich bin dieser Bitte gern nachgekommen. Das Ergebnis gibt es hier zu lesen: Gekaufte Freunde: Rechtliche Grauzone im Social Web. Wer aus irgendwelchen Gründen lieber hört als liest, kann zum selben Thema auch noch einmal in den Jurafunk Nr. 95 reinhören (ab 19’45“) Link.

„Bild“ zeigt Jenny Elvers beim Bierholen

„Dürfen die das?“ fragte am Ostersamstagmorgen in der Brötchenschlange eine ältere Dame Ihren Mann und zeigte auf die druckfrische Bildzeitung. Die sah von vorn ungefähr aus wie der Screenshot, der diesen Beitrag ziert.

Bezogen auf die Zeitung mit den vier Buchstaben und die Frage, ob Frau Elvers diese Art der Berichterstattung zu Ihrer Person dulden muss, wird die Antwort wohl „ja“ lauten. Denn wer sich zunächst durch einen Fernsehauftritt einschlägig ins Gespräch bringt und danach die Mutmaßungen über eine mögliche Alkoholsucht selbst noch ausführlich öffentlich bestätigt und kommentiert, der macht eben sein Privatleben zum zeitgeschichtlichen Ereignis.

Und damit wird auch das Foto vom ansonsten privaten Bierkauf zum Bildnis der Zeitgeschichte, § 23 Abs. 1 Nr. 1 Kunsturhebergesetz (KUG) – und dann darf die Zeitung das (Foto ohne Einwilligung veröffentilchen), im Grundsatz, und in concreto m.E. auch hier.

Ein (un)schönes Beispiel nicht nur für das Diekmann’sche Aufzugs-Gleichnis,sondern auch für die Regel, dass es bei der öffentlichen Zurschaustellung des eigenen Privatlebens auch rechtlich kein „Zurück“ gibt. Auch nicht, wenn man das gern möchte.

dirks.it digest 3/2013

Hier nun mein persönlicher März-Rückblick: Was hab ich in den letzten 30 Tagen ins Internet geschrieben und gesprochen und wo gab’s sonst noch was von mir zu lesen?

Der März 2013 war ein absoluter Jurafunk-Monat. Alles in allem gab es vier (!) Veröffentlichungen des wohl großartigsten Rechtspodcasts weit und breit:

Wer bei der Schlagzahl nicht mehr mitkommt, sollte uns auf twitter folgen, um nichts zu verpassen.

Im Social Media Recht Blog habe ich mich im März wie folgt verewigt:

Außerdem habe ich dem Jungjuristenmagazin „Karriere im Recht“ gemeinsam mit Henry Krasemann ein Interview gegeben, das aber leider nicht online verfügbar ist. Ich wollt’s nur der Vollständigkeit halber erwähnt haben.

Meine persönlichen Rechts-Tags für März:
Augsburger Allgemeine, Beschlagnahme, Kachelmann, einstweilige Verfügung gegen Tweet.

Jurafunk #94: Ex-Wettermoderator / Augsburger Allgemeine / Haustiere / Schwarzfahren

Leider gab es mit dem Link zum aktuellen Jurafunk heutemorgen ein paar Probleme, die jetzt aber behoben sein sollten.

 

Hier nun noch die

Inhaltsübersicht

zum bis jetzt besten Rechtspodcast weit und breit:

  • Intro-Gag: Henry Krasemann im Interview mit Katja Rieman (ab 0’00“),
  • Ex-Wettermoderator scheitert vor dem BGH (ab 1’27“),
  • BGH zum Haustierverbot in Mietwohnungen (ab 9’50“),
  • Beschlagnahme bei „Augsburger Allgemeinen“ rechtswidrig (ab 14’05“),
  • Schwarzfahren bei der DB wird manchmal gar nicht so teuer (21’05“).

Hier gehts zum Podcast (mp3).

Bitte folgen Sie dem Jurafunk auch auf twitter: @jufunk!

Jurafunk Nr. 93 – Posten & Bloggen ohne Reue: Slideshow

Der Jurafunk Nr. 93  mit dem Titel „Posten & Bloggen ohne Reue – das Einmaleins der Bildrechte im Web 2.0“ von der CeBIT ist auf großes Interesse gestoßen. Wir haben uns deshalb die Mühe gemacht, aus Aufzeichnung + Folien eine Slideshow zusammenzubasteln. Das Ergebnis ist jetzt online. Gute Unterhaltung!