Lichtgestalt

Ich habe keine Ahnung von Doktorarbeiten. Ich flog durchs Abitur und habe nie eine Universität von innen gesehen. […] Scheiß auf den Doktor.

Sagt in der Debatte um die aktuellen Plagiatsvorwürfe gegen Dr. Karl Theodor zu Guttenberg natürlich nicht der Betroffene – sondern jemand der es wirklich wissen muss: Franz Josef Wagner in der nach ihm benannten, nunja: „Kolumne„.

Ich halte meine Meinung dazu für nicht sonderlich relevant, aber ich möchte sie trotzdem gern irgendwo hinschreiben, also geschieht das hier.

Wagner hat nicht recht. Es geht hier auch nicht um Formalien oder Hetztjagden. Wer als polyglotte Lichtgestalt durch die Welt reist und dabei geradezu die Verkörperung der Aufrichtigkeit für sich in Anspruch nimmt, der hat vielleicht auch schon mal von diesem Bonmot gehört:

Put your money where your mouth is.

Für den weniger mit der amerikanischen Kultur bekannten Leser will ich die Übersetzung dieses Sprüchleins nicht schuldig bleiben. Sie lautet nach einer freien, aber sehr treffenden Interpretation des amerikanischen Journalisten Don F. Jordan*:

Die Leute beurteilen Dich danach, was Du tust – und nicht nach Dein Gelaber.

Aber man kann die Lichtgestalt natürlich auch weiterhin so sehen, wie Herr Wagner das tut.

*) Diese Interpretation gab der Genannte in einem „ARD-Presseclub“ ca. 2004; den Grammatikfehler habe ich übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.