Das Gegenteil von Jackpot

Sonntagsarbeit. Die erste E-Mail kommt von einem mir bis dato vollkommen unbekannten Kieler Autohändler namens Gero B. und beginnt mit der wenig verheißungsvollen Frage:

Steht bei Ihnen die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs an?

Es schließen sich langatmige Ausführungen über die Vorzüge des Autohauses B. an, sowie natürlich ein PDF-Bestellformular. Der bei derartigen Dreistigkeiten unmittelbar aufkeimende Zorn löst sich bei näherem Hinsehen jedoch unerwartet in ebensogroße Heiterkeit auf:

Wie dem Adressfeld der dillettantischen Spam-E-Mail zu entnehmen ist, ging sie exklusiv an genau 421 (vierhunderteinundzwanzig) Kieler Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.